Startseite    Forum    Fotoalbum    Samhain-Fest    Seminare   
   
   
   

Anmeldung

Sinn und Zweck des VFRR Kunst- und Kulturzentrums in Großerlach

Sinn und Zweck des VFRR Kunst- und Kulturzentrums in Großerlach

Stand: 07.07.2008

Vorgeschichte:

Die Gemeinde Großerlach liegt ca. 50 - 60 Kilometer am nord-/östlichen Rand des Rems-Murr-Kreises von Stuttgart entfernt und bildet die Grenze zum Schwäbisch/Haller- und Heilbronner Landkreis. Die Region um Großerlach ist sehr dünn besiedelt, ländlich und fern ab vom städtischen Treiben. Es ist sehr idyllisch mit viel Natur, die meisten Menschen schätzen sich sehr glücklich hier leben und aufwachsen zu dürfen. Die Bevölkerung ist sehr herzlich und wahrscheinlich durch die Entlegenheit, sehr kreativ veranlagt.

In der Gemeinde gibt es lediglich eine Grundschule. Außer zu den Schulzeiten ist die Anbindung mit öffenltichen Verkehrsmitteln sehr schwach und an Wochendenden, in der Zeit den Hobbys, Musen und Interessen außerhalb der täglichen Pflichten zu frönen, findet überhaupt kein Busverkehr statt. Die nächste Zugverbindung gibt es erst ab Sulzbach/Murr (ca.7 Km entfernt).

Für kunst-/kulturinteressierte Familien ist es durch die geographische Lage Großerlachs, sehr schwierig, organisiert ihren kunstkulturellen Leidenschaften nachzugehen. Freie Jugendkultur findet eigentlich gar nicht statt. Die Möglichkeit, die Vielfältigkeit von Kunst/Kultur zu entdecken und die Pforten dieser endlos großen Welt für sich zu öffnen, gibt es außer auf sich allein gestellt nicht. Eltern ist es also nur durch erheblichen Zeit- und Finanzaufwand möglich, ihren Kindern eine individuelle Ausbildung im Bereich der Kunst zu bieten. Sei es in musikalischer, musischer oder handwerklicher Form. Finanziell schwache Familien haben gar keine Chance hierfür und bleiben außen vor. Vereinzelnt gibt es in Nachbarorten (-gemeinden) Angebote diverser Vereine oder Institutionen, doch dienen die meist eher dem Zweck der konservativen-, politischen-, religiösen- Meinungsbildung oder gar rein kommerziellem Zweck. Ausgenommen sind die traditionellen Musikvereine, wo es in Großerlach aber direkt auch keinen gibt und auch nicht jedermanns Sache ist.

Der Verein:

Um diesen untragbaren Zustand zu verändern, gründeten wir im Jahr 2002 den "Verein zur Förderung des Rock'n Roll e.V." in Großerlach. Der Verein ist ein Kunst- und Kulturverein. Den Begriff "Rock'n Roll" versteht der VFRR philosophisch als Freiheit und Aufgeschlossenheit im Bezug auf Kunst in jeglicher Form. Speziell will sich der VFRR Kunstformen widmen, die nicht unbedingt großkommerziell genutzt werden. Seit 2002 organisierte der Verein über 30 Konzertveranstaltungen mit ca. 70 verschiedenene Musikgruppen aus der Region, aus ganz Europa (z.B. Portugal, Holland, Italien, Österreich, Polen, usw...) und sogar schon aus Skandinavien. Die "VFRR Bühne" bietet Künstlern aller unkommerziellen Arten eine freie Platform, denn von Didgereedoomusik bis zu afrikanische Trommelrhythmen, vom Liedermacher bis zu Irish Folk, von Blues über Rock 'n' Roll bis zu Heavy Metal war schon sehr viel geboten. Der VFRR konnte und kann dadurch sehr viele Nachwuchskünstler fördern.

Außerdem hat der VFRR 2007 seine "Kultur-Riege" gegründet. Die Kultur-Riege beschäftigt sich in erster Linie mit der keltisch/germanischen Kultur und lädt seit 2007 regelmäßig zum Kulturaustausch aller möglichen Kulturen durch das "Samhainfest" (Infos im Internet über www.vfrr.de )ein.

Seit 2008 betreibt der VFRR auch regelmäßig, einmal wöchentlich, eine eigene Radiosendung beim "Radio StHoerfunk" in Schwäbisch Hall ( www.sthoerfunk.de ) und ist dort Gruppenmitglied. Der VFRR stellt beim Radio StHoerfunk mittlerweile schon ein Mitglied der dreiköpfigen Chefredaktion.

Im Sommer 2006 wurde die Jugendabteilung "Rock'n Roll Jugend" kurz RRJ, durch ein Tischkickerturnier mit anschließendem Rockkonzert gegründet.

Das VFRR Kunst- und Kulturzentrum:

Seit Mai 2007 stellt die Gemeinde Großerlach unserem Verein ein zweistöckiges Gebäude zur Verfügung, das wir VFRR Kunst- und Kulturzentrum nennen und wird momentan aus ehemaligen Wohnungen zum KKZ, in Eigenregie und Finanzierung des VFRR e.V., umgebaut.

Im oberen Stockwerk befindet sich der Klubraum, für den der VFRR Festmiete an die Gemeinde zahlt. Dort befindet sich ein kleiner Bar- und Veranstaltungsraum, es finden schon seit Juli 2007 parallel zu den Umbauarbeiten, regelmäßig Konzerte statt.

Im der unteren Etage befinden sich Übungs-/Seminarräume für musikalisches und ein kleines Atelier für handwerkskünstlerisches Treiben, das von unserer Jugendabteilung verwaltet und betreut wird. Ab Beginn der laufenden Aktivitäten wird die Miete des unteren Teiles des Hauses durch Gebäudepauschalen auf den Übungs- und Unterrichtsstunden, die an die Gemeindeverwaltung verrichtet werden müssen, finanziert.

Folgende Interessengruppen sind im Kunst- und Kulturzentrum geplant und größten Teils schon aktiv:

-Konzerte aller erdenklichen unpolitischen, unkommerziellen, kreativen Musikrichtungen.

-Musik-Unterricht/Workshops/Proben aller Art. Das Programm bestimmt die Nachfrage, der VFRR organisiert Übungsleiter/gruppen und Räumlichkeiten.

-Kunst-Unterricht/Seminare/Proben aller Art. Das Programm bestimmt die Nachfrage, der VFRR organisiert Übungsleiter/gruppen und Räumlichkeiten.

-Recording.

-VFRR Radiosendung bei Radio StHoerfunk. Organisation, Einteilung, Sendungsvorbereitung, Besprechung. Dies ist ein Projekt des Gesamtvereins, d.h. jedes Mitglied das Interesse hat, darf Sendungen mitgestalten und durchführen.

-Planung und Umsetzung externer Veranstaltungen des VFRR, z.B. Samhainfest, Festival, Ausflüge, usw...

-Vermittlungen von Künstlern und Bands.

-Philosophie, Poesie

-Tabletop/Rollenspiele, Gestalten, Entwerfen, Basteln, Veranstalten, usw...

-Mittelalterliche Schausteller, Feuershow, Schwertschaukampf. Entwerfen und fertigen kultureller Accessories.

-Photographie.

-Beschäftigung mit Esoterik und Astrologie.

-Treffen und pflegen des sozialen, zwischenmenschlichen Vereinswesens des VFRR e.V.. Erfahrungsaustausch durch Gesprächsrunden im Bereich der Vorbeugung gegen Sucht.

-Kunst aus Silikon.

-Interessensgemeinschaft Umweltschutz.

-Hompageerstellung und Verwaltung im Internet.

Die Tür für neue, nocht nicht genannte Aktivitäten oder Interessengruppen steht natürlich weit offen...

Zielsetzung:

Die Umbauarbeiten werden bis Ende Sommer 2008 weitgehend abgeschlossen sein. Die offizielle Eröffnug des VFRR Kunst- und Kulturzenztrums ist am 13. Sept. 2008 und gestartet wird mit einem "Tag der offenen Tür", an dem die vielseitigen Vereinsaktivitäten präsentiert werden.

Es soll speziell Kindern und Jugendlichen, auch aus sozial-schwachen Familien, die Möglichkeit gegeben werden, ein Instrument oder Kunsthandwerk ihrer Wahl, qualifiziert erlernen zu können. Der VFRR versucht durch so viel wie möglich ehrenamtlichem und gemeinnützigem Engagement und durch evtl. Spenden und Fördergelder diverser Einrichtungen, mit Unterstützung des Kreisjugendrings aus Backnang und der Gemeindeverwaltung aus Großerlach die Unterrichts-/Seminarkosten so gering wie möglich zu halten.

Veranstaltungen

« Oktober 2019
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

Nächste Veranstaltungen

  • No upcoming events available